5 Hauptteil 2: Empirischer Teil

Hof 1     Hof 2     Hof 3     Hof 4     Hof 5     Berater


5.1 Einführung in den empirischen Teil

Im jetzt folgenden Teil werden die fünf untersuchten Höfe dargestellt, indem ich erst auf die grundsätzlichen Bedingungen des Hofes eingehe, seine organisatorischen Strukturen anschließend darstelle und im Weiteren dann auf die Ursachen und Auswirkungen von Konflikten sowie dem Umgang mit Konflikten auf dem entsprechenden Hof einen Blick werfe. Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, daß ich bei den Hypothesen die Ursachen von Konflikten den Ebenen des geistig-kulturellen, des politisch-sozialen und des technisch-instrumentellen Subsystems zugeordnet habe. Bei der Darstellung der Ursachen von Konflikten auf den Höfen verwende ich die Einteilung ‚sachliche' und 'persönliche' Konfliktursachen, weil diese Einteilung leichter nachzuvollziehen ist und so ein rascher Überblick über das Konfliktpotential möglich wird.

Ich verzichte bei der Darstellung der Höfe bewußt auf präzise Datenangaben, um die Anonymität der Höfe zu wahren. Daher sind Begriffe wie "groß" und "klein", "alt" oder "jung" im Verhältnis zum ‚Durchschnittshof' (beschrieben auf S. 12) zu sehen. Außerdem sind die geschilderten Beispiele nicht unbedingt als Sonderfälle zu betrachten. Es können grundsätzlich in jeder Hofgemeinschaft ähnliche Probleme vorliegen.

In den Darstellungen der Ergebnisse der einzelnen Höfe sind immer die Aussagen der Interviewten wiedergegeben, auch wenn das nicht immer explizit gesagt wird. Wenn ich selber einen eigenen Gedanken oder Eindruck hinzugefügt habe ist, dies immer ausdrücklich erwähnt! Außerdem bin ich davon ausgegangen, daß die ‚wichtigen' Dinge mir mitgeteilt wurden, auf dem Hof unbedeutendere Sachen nicht so sehr zur Aussprache kamen. Das heißt, ich habe die Themen in den Vordergrund gestellt, die von den Interviewpartnern genannt wurden, und anhand derer eine Darstellung des Charakteristischen des Hofes versucht.

Und noch vorweg:
Ich möchte mit meinen Deutungen oder Auslegungen von geschilderten Sachverhalten niemanden kränken oder beschuldigen. Es ist meine eigene Sichtweise der Dinge, die bei anderen Personen ganz anders ausfallen könnte. Auch ist nicht gesagt, daß, wenn ich von irgendwelchen "Mängeln" spreche, diese tatsächlich vorliegen müssen - mir scheint es nur eine mögliche Ursache eines Konfliktes zu sein! Das ist eben das Schwierige an Konflikten, daß sie aufgrund von subjektiven Wahrnehmungen entstehen und deshalb auch nie rein objektiv abgehandelt werden können!

Hof 1     Hof 2     Hof 3     Hof 4     Hof 5     Berater